Christiane Bräutigam ist künstlerische Leiterin des von ihr initiierten Leipziger Musikfestivals KLASSIK FÜR KINDER.

Als Dirigentin tritt sie regelmäßig mit der Aufführung chorsinfonischer Werke in Erscheinung. Die Leitung von Orchesterkonzerten für Kinder und das Erstellen eigener Konzepte zur Vermittlung klassischer Musik stellen einen besonderen Akzent ihrer Arbeit dar.
Sie arbeitet mit verschiedenen Orchestern wie dem Leipziger Barockorchester, dem Orchester der Musikalischen Komödie und dem Mitteldeutschen Kammerorchester zusammen und leitet das Leipziger Ärzteorchester.

Die Leipzigerin studierte in ihrer Heimatstadt sowie in Weimar und Lyon Kirchenmusik (A) und Orgel, u.a. bei Arvid Gast, Jean Boyer (Orgel), Christine Schornsheim (Cembalo) und Georg Christoph Biller (Dirigieren). Sie ist 1. Preisträgerin des V. Concours d`Orgue de Lorraine und seit 1999 Kirchenmusikerin an der Evangelisch-reformierten Kirche zu Leipzig. Rege Konzerttätigkeit führte sie in zahlreiche europäische Länder und nach Japan. Ihre erste Solo-CD, aufgenommen an der Bach-Orgel der Thomaskirche zu Leipzig, erschien 2004, darüber hinaus wirkte sie an verschiedensten CD-Produktionen mit.

Christiane Bräutigam unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" und der Hochschule für Kirchenmusik zu Halle/Saale die Fächer Improvisation und Orgelspiel.

tl_files/images/christiane_braeutigam_2.jpg